Social Walk  am 19.01.2019  INFO hier



Verhaltensberatung


Training
Hundeführerschein
D.O.Q.Test 2.0

Training


Von der Tierärztkammer
Niedersachsen zertifizierte
Hundeschule

Hundeführerschein


Vorbereitung und Abnahme
der theoretischen und
praktischen Prüfung

Ich biete Ihnen individuelle Beratung und Training im Einzelunterricht an. Nur so ist ein Training im 1:1 Verhältnis gewährleistet und Sie und Ihr Hund haben meine 100%ige Aufmerksamkeit. Dieses lernen ist wesentlich effektiver als in der Gruppe.

Bei mir wird gewaltfrei und ohne Zwang trainiert. Ich arbeite überwiegend mit positiver Verstärkung. Das Training soll Mensch und Hund Spaß machen.

Training ist keine Arbeit sondern ein miteinander kommunizieren.

Die Beratung und das Training findet in der Regel bei Ihnen zu Hause oder inder näheren Umgebung statt. Hunde lernen Kontext bezogen. Das heißt,wenn wir immer nur auf dem Hundeplatz trainieren, klappt dort alles prima weil der Hund hier alles kennt und gelernt hat. Die gleichen Übungen an einem anderen Ort sind für den Hund etwas ganz neues. Aus diesem Grund arbeite ich gerne mit Ihnen in der Umgebung Ihres Wohnortes, dort wo Sie Gassi laufen und bei Ihnen zu Hause. Weil hier in der Regel die Probleme auftauchen.

Meine Qualifikation:
Studium der Tierpsychologie
Schwerpunkt Verhaltensberatung  für Hunde an der
Akademie für Tiernaturheilkunde in der Schweiz.

Von der Tierärztekammer Niedersachsen zertifizierte Hundeschule nach §11 Abs.1 Nr.8 (f) TierSchG. mit der Berechtigung Hunde für Dritte auszubilden.

Zugelassene Prüferin zur Abnahme der theoretischen und praktischen Prüfung
Sachkundenachweis/Hundeführerschein für Hundehalter nach §3 NHundG

Anerkanntes  Testcenter für den
D.O.Q.-Test 2.0

Selbstverständlich bilde ich mich regelmäßig über fachspezifische Fortbildungen und Seminare weiter.

Training
Ich biete Ihnen Hundetraining im Einzelunterricht bei Ihnen zu Hause an. Die Zeiten können Sie ganz individuell mit mir besprechen und planen.

Bei meinem ersten Besuch besprechen wir Ihre Wünsche und Ziele. Ich schaue mir Ihren Trainingsstand an und wir erarbeiten gemeinsam einen Trainingsplan der perfekt zu Ihnen und Ihrem Hund passt. Mit dem Training beginnen wir gleich am ersten Tag.

Wir üben die Umsetzung der gebräuchlichen Kommandos von Sitz, Platz und Co. bis es wirklich überall klappt. Dazu beginnen wir bei Ihnen zu Hause und besuchen im weiteren Training auch andere Orte in Ihrer näheren Umgebung. 

Für einen entspannten Spaziergang ist eine gute Leinenführigkeit und ein zuverlässiger Rückruf im Freilauf unabdingbar. Das Training sollte als Team erlebt werden. Spaß und Freude im Training ist das A und O.

Ich biete hierfür Training in kleinen Gruppen von bis zu 3 Mensch-Hund-Teams an.


                                          

Hundeführerschein
Der Sachkundenachweis

Ich bin anerkannte Prüferin zur Abnahme des Sachkundenachweises gem § 3 NHundG

Als Hundehalter sind Sie gemäß §3 NHundG als Neuhundehalter verpflichtet den
Sachkundenachweis (Hundeführerschein) abzulegen.
Der theoretische Teil ist vor dem Einzug des Hundes abzulegen, der praktische Teil im Laufe des darauffolgenden Jahres.
Ausgenomme sind Hundehalter die in den letzten 10 Jahren für mindestens 2 Jahre durchgehend und ohne Beanstandung einen Hund angemeldet und gehalten haben.

Ferner besteht eine Chippflicht für alle Hunde ab einem Alter von 6 Monaten.
Versicherungspflicht für alle Hunde ab dem 7. Lebensmonat.

In der theoretischen Prüfung beantwortet der Prüfling 35 Fragen aus 5 verschiedenen Themenbereichen im Single-Choice-Verfahren.

In der praktischen Prüfung zeigt der Hundehalter das er seinen Hund richtig einschätzen und ohne Probleme führen kann, sodass niemand (andere Hunde und Menschen) in der Öffentlichkeit belästigt oder gar beschädigt werden.
Die Prüfung kann komplett angeleint abgelegt werden und wird in einer Grünanlage und im städtischen Bereich durchgeführt.
Verhaltensberatung

Eine Verhaltensberatung und das entsprechende Training kann das Zusammenleben zwischen Mensch und Hund ganz erheblich verbessern. Bei unserem ersten Termin besprechen wir ausführlich das unerwünschte Verhalten Ihres Hundes. Im Anschluss an das Gespräch versuchen wir die Gründe für das Verhalten Ihres Hundes zu analysieren und besprechen das weitere Vorgehen bzw. das Training.  In den meisten Fällen müssen Halter und Hund lernen. Häufig sind es einfache Missverständnisse in der Kommunikation zwischen Mensch und Hund. Manchmal sitzt das Problem auch tiefer. Am Ende unseres ersten Termins versuche ich erste Prognosen zu Dauer und Erfolg des Trainings zu geben.

Häufige Probleme sind das alleine bleiben, Jagdverhalten und an der Leine ziehen bis hin zur Aggression gegen Artgenossen. Bellen nach dem Geräusch der Türklingel und Besuch anspringen, betteln am Tisch genauso wie bellen am Gartenzaun. Das sind nur einige der unerwünschten Verhalten die Hunde entwickeln können.
Viele Hunde aus dem Tierschutz sind extrem ängstlich und kennen häufig die Strukturen des Familienlebens nicht. Hier ist eine zeitige Beratung absolut hilfreich und erfolgversprechend.

Die erste Zeit im neuen Heim ist für den Hund eine sehr schwierige Zeit. Themen wie Ruhezeiten, Fellpflege. Tierarztbesuch, Korbtraining sowie Stubenreinheit und Gassi gehen werden hier besprochen.

Gerne berate ich Sie auch bei der Entscheidung welcher Hund am besten zu Ihnen und Ihrem Leben passt.
Fotos zum Gästebuch
Meine Hunde


Als ich den kleinen Kerl im Tierheim kennenlernte war es Liebe auf den ersten Blick. Und wenn ein Hund ein zuhause brauchte, dann war es Foxi.

Der kleine Kerl wurde in seinem ersten Lebensjahr festgebunden an einem Baum gefunden. Eine gute Seele brachte ihn dann ins Tierheim. Das war eine schwere Zeit für ihn. Vor anderen Hunden war er ständig auf der Flucht und Menschen fand er super unheimlich. So lernte ich ihn kennen.

Foxi war auch für mich eine Prüfung. Er konnte nicht allein sein, Kinder wurden angeknurrt genauso alle anderen Hunde. Er zerstörte was er zwischen die Zähne bekam und hatte vor allem und jedem Angst.  Aber er hat seitdem viel gelernt. Mit Kindern kommt er jetzt schon sehr gut zurecht, überhaupt ist er ein echter Menschenfreund geworden. Ich kann jetzt auch mal ohne Foxi aus dem Haus gehen und es ist für ihn okay. Er hat gelernt, das ich immer wieder Heim komme.



In Samantha hat er eine super gute Freundin gefunden. Meine damalige “alte Dame”, ein Neufundländer Mix von 13 Jahren. Ich glaube, sie hat ihm damals viel Sicherheit und Ruhe vermittelt. Samantha ist vor einem Jahr in einem Alter von fast 15 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen und wir werden sie niemals vergessen. Sie war ein ganz besonderes Mädchen.

Foxi hat mittlerweile seine Trauer überwunden und genießt seine “Chefstellung”. Alle guten Plätze sind jetzt seine und das genießt er auch.
Auch ich habe jetzt sein Herz erobert und wir sind ein echtes Dream-Team geworden.

Ich kann Foxi überall mit hin nehmen, ob Restaurant- oder Hotelbesuch, alles kein Problem. Von Zeit zu Zeit begleitet er mich auch auf meinen Fortbildungen und Seminaren.



Foxi fühlt sich im Training jetzt richtig wohl. Hindernisslauf und longieren macht ihm einfach unheimlich viel Spaß. Mittlerweile hat er auch einige richtig gute Hundekumpel mit denen er ausgelassen spielen kann.
Sein Grundgehorsam ist hervorragend, jedenfalls meistens :-) und der Rückruf ist einwandfrei. Da kann sogar ein Hase oder Reh unterwegs sein, auf Pfiff steht er sofort bei mir. Ich kann Foxi absolut vertrauen. Er ist ein super guter Freund und Begleiter geworden. Wir sind alle sehr glücklich, dass er bei uns ist.
Vielleicht lernt ihr ihn ja mal kennen.

Thema Hund

Der Spaziergang

Bedenken Sie Sie bei Ihrem nächsten Spaziergang:
Für uns Menschen ist der Spaziergang eine Zeit der Entspannung.
Für den Hund ist der Spaziergang ein kontrollieren des Reviers bzw. neues Territorium zu erkunden und zu markieren.

Der Hund benötigt täglich ca. 2 Stunden Auslauf (Spazieren gehen.)
Gut ist es, wenn man mehrere Runden etabliert und diese abwechselnd läuft.
Der Spaziergang kann spannend gestaltet werden durch Suchspiele oder zusammen mal neue Wege zu entdecken, mal zusammen abseits vom Weg laufen. Abseits vom Weg wird auch die Geschicklichkeit gesteigert, durch umgefallene Bäume oder über Gräben springen usw.
Wir können auch gut eine Futterspur auslegen und vom Hund suchen lassen. Werden Sie kreativ! So macht der Spaziergang Ihnen und Ihrem Hund Spaß und die Bindung zwischen Hund und Mensch wird zusätzlich gefestigt.

Übrigens: Strafreize stressen Ihren Hund! Besser ist es gutes Verhalten zu belohnen. Dadurch wird das richtige Verhalten mit der Zeit häufiger gezeigt und führt somit zum Ziel !

Studien haben ergeben, dass das Farbensehen bei Hunden durchaus ausgeprägt ist. Sie sehen Farben in etwa so wie ein Mensch, der rot-grün-blind ist.

Sommerzeit - Ferienzeit
In der Sommerzeit unternehmen wir wieder häufiger Ausflüge mit unserem Hund aufs Land oder fahren zusammen in die Ferien. Bei längeren Spaziergängen freut sich auch Ihr Hund über eine kleine Erfrischung. Haben Sie deshalb immer eine Flasche Wasser mit dabei. Es gibt sehr praktische Faltnäpfe, die lassen sich prima in jedem Rucksack oder Tasche verstauen.

Für besonders heiße Tage können Sie auch Ihrem Hund ein leckeres Eis zubereiten. Es gibt viele verschiedene Rezepte. Hier ist eins:

• Man nehme eine geeignete Plastikform,
  Joghurtbecher zum Beispiel

• fettarmer Joghurt oder Hüttenkäse oder
  fettarmen Quark (Laktosefrei)

• Putenfleisch (niemals rohes
  Schweinefleisch!) fein püriert

• (wer Fleisch nicht pürieren mag, es geht
   auch Rindertatar) oder Hundeleberwurst

• püriertes Gemüse oder Obst

Meine beiden lieben ganz besonders Zuchini mit Banane oder Apfel fein püriert Auf Zucker wird natürlich komplett verzichtet. Statt dessen kann man noch Fleisch- oder Gemüsebrühe dazu geben, Hunde mögen es gern etwas deftiger:-) Dann werden die Zutaten gut gemischt bis es eine homogene Masse ist. Jetzt die Zutaten in kleine Behälter füllen und für ein paar Stunden in die Truhe. Fertig ist das Hundeeis! Geben Sie Ihrem Hund das Eis nie direkt aus der Truhe, es sollte immer ein wenig angetaut sein und geben Sie nie zu große Portionen. Zu viel des guten kann auch leicht mal zu Magenproblemen wie Übelkeit oder Durchfall führen. Probieren Sie erst mit sehr kleinen Portionen (Fruchtzwerge-Behälter) wie Ihr Hund das Eis verträgt!

Geburtstagstorte für Hunde

• 500 Gramm Rindertatar

• 1 große Zuchini klein geraspelt

• 3-4 große Karotten geraspelt

• 1 Ei

Das ganze zu einem Teig verarbeiten und in einer Kuchenform für ca. 60 Minuten auf 180 Grad backen. Zum garnieren habe ich Putenbrust genommen. Die Verzierungen sind aus einer Mischung Leberwurst und Magerquark hergestellt. Das ganze in einen Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke und los gehts. Viel Spaß beim herstellen und beim zuschauen wenn serviert wird :-)

Vorsicht mit dem Hund bei Gerstenfeldern ! Halten Sie Ihren Hund von Gerstenfeldern fern. Die Früchte sind für Hunde sehr gefährlich. Sie setzen sich gerne in die Pfoten, Ohren oder noch schlimmer in die Augen. Die sogenannten Grannen haben kleine Widerhaken und können vom Hund nicht entfernt werden. Es kann zu Hautreizungen kommen, aber auch Entzündungen sind nicht selten. In ganz schlimmen Fällen muss sogar operiert werden. Also - weg von Gerstenfeldern.


Für die sonnigen Monate gibt es seit neuestem Fenstersocken. Tolle Erfindung aus Australien! Foxi sitzt immer angeschnallt auf der Rückbank und findet die Schattenspender auch super! Mehr Info gibt es hier:  Sonnenschutz im Auto

Spiel und Spaß mit Ihrem Hund
Hunde wollen nicht nur körperlich ausgelastet werden, sie freuen sich auch über Kopfarbeit! Dabei ist es völlig egal welcher Rasse Ihr Hund angehört oder wie alt Ihr Hund ist. Meine Sam ist mittlerweile 12 Jahre alt und erfreut sich immer noch bester Gesundheit - und lernt immer noch gerne dazu. Mit Fungility habe ich sie in jungen Jahren fit gehalten und das kommt ihr heute sehr zu gute. Wir sind jetzt auf Mobility umgestiegen, dies erfordert auch viel Aufmerksamkeit und Geschicklichkeit, und es hält die "alte Dame" fit.

Haben Sie Ihren Hund heute schon überrascht? Nein? Sie haben bestimmt einen Karton zu Hause den Sie nicht mehr benötigen. Füllen Sie diesen Karton doch mal mit zerknülltem Papier und Stoffresten die Sie nicht mehr benötigen, vielleicht noch ein paar Blatt Haushaltspapier und Packpapier (Zeitungen lieber nicht, wegen der Druckerschwärze!) und dazu ein paar Leckerli, die Ihr Hund besonders gerne mag. Oder auch mal einen Kauknochen. Sie werden staunen, wie viel Spaß es macht Ihren Hund beim "auspacken" zuzusehen.

Für meine Hunde verstecke ich auch im Garten mal das Futter. Besonders spannend ist es, wenn das Futter auch mal etwas ungewöhnlich platziert wird, zum Beispiel auf einem Ast am Baum, den der Hund natürlich gefahrlos erreichen muss! Oder auch mal unter einem leeren Blumentopf, da muss sich der Hund schon mal was einfallen lassen. Das ist Nasenarbeit für den Hund, die ihm auch noch viel Spaß macht!

Flöhe
Es wird wieder Sommer, die Floh-Saison hat bald ihren Höhepunkt. Wussten Sie, das der Floh den Bandwurm überträgt? Der Floh ist häufig Zwischenwirt und kann vom Hund bei der Fellpflege verschluckt werden. Auf diesem Weg kann der Hund sich infizieren! Landläufig gilt, dass es im Winter nicht notwendig ist eine Prophylaxe beim Hund durchzuführen. Leider ist dies ein Irrtum. Der Floh und auch die Zecken sind das ganze Jahr über anzutreffen und können böse Krankheiten vom Bandwurm bis zur Borreliose übertragen oder auch Allergien auslösen. Es gibt viele Wege Ihren Hund zu schützen. Bei Ihrem Tierarzt werden Sie gut beraten welche Prophylaxe für Ihren Hund die Beste ist.
Links
Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Die Teilnehmer haften für die von sich
    oder ihrem Hund
    verursachten Schäden.

2. Bestehen einer
    Hundehaftpflichtversicherung und
    gültiger  Impfpass.

3. Es wird keinerlei Haftung für Personen,
    Sach- oder     Vermögensschäden, die
    durch die   Anwendung der
    Beratung und gezeigten  Übungen
    entstehen, sowie für Schäden 
    /Verletzungen durch teilnehmende
    Hunde  übernommen.

    Jegliche Begleitpersonen sind durch
    die Teilnehmer von dem
    Haftungsausschluss in Kenntnis zu
    setzen.

    Die Teilnahme der Trainings-
    Beratungsstunde erfolgt auf
    eigenes Risiko.

4. Eine Erfolgsgarantie kann nicht
    gegeben werden, da der
    Erfolg vom Teilnehmer abhängt.

5. Eine Absage oder Verschiebung des
    vereinbarten Termins  muss
    mindestens 24Std. vorher vom
    Teilnehmer erfolgen,
    ansonsten wird er in Rechnung gestellt.

6. Barzahlung beim Hausbesuch.

7  Bereits gezahlte Kursgebühren können
    nicht zurück erstattet  werden.

8. Gerichtsstand Leer

9. Sollten einzelne Klauseln der
    Geschäftbedingungen
     rechtsunwirksam sein , so bleiben die
     restlichen  Bestandteile
     der Geschäftsbedingungen hiervon
     unberührt.
Impressum
Hundeschule
Bärbel Westermann
Kirchstraße 132
26817 Rhauderfehn

Mobil : 0176-80586058 / Tel. 049528029471


Kontakt


Telefon: 0176-80586058
E-Mail: info@hundeschulebaerbelwestermann.de
Internetadresse: www.hundeschulebaerbelwestermann.de


Umsatzsteuer-ID

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
60 / 147 / 07941
Gemäß  §19 UStG weise ich keine Umsatzsteuer aus .



Freie Berufe

Berufsbezeichnung

Hundetrainerin
Hundeverhaltensberaterin

Datenschutzerklärung


Haftungsausschluss

Angaben gemäß § 5 TMG

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten bzw. verwendeten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.